Donnerstag, 22. Februar 2018

Vanishing War - La guerre s'estompe

Unter dem Tiefschnee in den hohen Vogesen stecken bis heute die Spanischen Reiter im frostigen Boden - links und rechts des Wanderweges über den Tête des Faux. Spuren eines nicht enden wollenden Krieges der vergeblich, sinnlos
volle vier Jahre lang hier oben mal wütete mal schweigsam wartete
bis wieder mal jemand das Schießen begann - oder jemand zum großen Sturm im noch größeren Krieg rief.

Zurück aus dem Schnee von dort, wo im Sommer die Blaubeeren wachsen, bereiten wir uns auf die Ausstellung in Paris vor. Unendlich ferner Krieg - ...mehr dazu hier, demnächst.
 

Verschneiter Bunker ...im Sommerzustand, hier abbiegen.
Vanishing War - La Guerre s´estompe


Neben neuen und älteren sehr langsam verblassende Blaubeermalereien aus den Schützengräben des ersten Weltkrieges zeigen wir das Projekt MAYERS ERDE und stellen unterschiedliche memoriale Konstruktionen der Deutschen und Französischen Erinnerungskulturen künstlerisch in Frage, Form und Farbe.

Wer gerade in Frankreich ist, den laden wir herzlich ein,
das Maison Heinrich Heine im
27c Boulevard Jourdan, 75014 Paris zu besuchen!

Die Vernissage findet am 6. März 2018 um 19:30 Uhr statt.

Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Armin Owzar  die Arbeiten und Fragen zu erörtern und laden Sie ein mit uns in der bilingualen Veranstaltung zu diskutieren.

Bis auf weiteres also alles Gute und Grüße von

Susanne von Bülow und Ruppe Koselleck

Und wer es nicht bis nach Paris schafft, erfährt aktuelles stets auch auf Facebook.

Keine Kommentare:

Kommentar posten